Personal Branding erscheint vielen wie ein Trendthema. Das erste Mal erwähnt hat den Begriff Napoleon Hill 1938 in seinem Buch „Think and Grow Rich“. Und was jetzt als „Buzzword“ in aller Munde ist, ist ohne Plan und Strategie eben nur das: eine Worthülse. Was genau eine Personal-Branding-Strategie ist und warum Du diese als Selbstständiger und Unternehmer unbedingt brauchst, erfährst Du in diesem Artikel.

 

Was bedeutet Personal Branding?

Personal Branding kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt «Personenmarke». Damit ist gemeint, dass Du als Selbstständiger oder Unternehmer nicht das Produkt als Marke aufbaust, sondern Dich selbst. Konkret bedeutet das für Dich, dass Du Dich selbst regelmässig zeigen musst. Ausserdem bedeutet es auch, dass Deine Werte und Deine Persönlichkeit eine ausschlaggebende Rolle für Deinen Erfolg spielen.

 

Viele Unternehmen, die ein Produkt anbieten, haben verstanden, wie wichtig es ist, dieses emotional aufzuladen. Sie erreichen das mithilfe eines Markenbotschafters. Bekannte Beispiele sind der Coca-Cola Weihnachtsmann oder Air Jordan, der für Nike viele Jahre Markenbotschafter war.

 

Bei Dir ist das leichter: denn Du bist bereits Dein eigener Markenbotschafter. Personal Branding hilft Dir dabei, Dich von der Masse abzuheben. Dadurch gewinnst Du an Sichtbarkeit und Reichweite. Und letztendlich auch Kunden.

 

Warum Du unbedingt eine Personal-Branding-Strategie brauchst

Wir sind täglich einer regelrechten Reizüberflutung ausgesetzt. Vor allem die Digitalisierung hat dazu beigetragen, dass um uns rum viel mehr Lärm ist. Viele Firmen kämpfen um Deine Aufmerksamkeit und unser Leben wird immer schneller. Wenn Du nun versuchst, in diesem Lärm gehört und gesehen zu werden, dann wirst Du schnell feststellen, dass das gar nicht so einfach ist. Um des Dir zu erleichtern, brauchst Du unbedingt eine zielführende Strategie.

Denn ohne Strategie kann es Dir leicht passieren, dass Du Deine Zeit online verschenkst. Mit einer Personal-Branding-Strategie weisst Du aber genau, was Du wann wie und wo kommunizieren musst, um Deine Wunschkunden zu erreichen.

 

Welche Elemente gehören zu Deiner erfolgreichen Personal-Branding-Strategie

Deine Strategie beginnt mit Deiner Positionierung. Diese muss glasklar definiert sein. Du musst genau wissen, was Deine Werte und Stärken sind. In welcher Nische Du Dein Angebot machen willst. Mit wem Du zusammenarbeiten möchtest, bzw. wem Du helfen willst, also Deinen Wunschkunden genau kennen. Ausserdem musst Du Deine Mitbewerber analysieren und Deinen USP (Unique Selling Proposition oder Alleinstellungsmerkmal) deutlich herausarbeiten.

 

Anschliessend notierst Du Dir Deine langfristigen und kurzfristigen Ziele. Sobald Du diese kennst und weisst, was Du bis wann erreicht haben willst, brichst Du das alles in die Maßnahmen runter. Zu den Maßnahmen gehören die Definition Deiner Kanäle, Deine Aktivitäten auf den Kanälen, Dein Auftritt, Dein Look, Deine Kernaussagen, Dein Kommunikations-, Content- und Marketingplan. Vergiss dabei nicht, auch an offline Aktivitäten zu denken. Denn auch diese sind nach wie vor sehr wertvoll und werden gerne vergessen.

Wertecheck

Wir alle haben Werte. Dadurch, dass Du Dir Deiner wichtigsten Werte bewusst wirst, und sie in Deiner Arbeit lebst und kommunizierst, schaffst Du eine Verbindung zu Deiner Zielgruppe. Das beste daran ist: damit hebst Du Dich auch von der Masse ab und baust Dir eine erfolgreiche Marke auf!

Ich zeige Dir einen einfachen Prozess, mit dem Du Dir schnell und unkompliziert Deine Werte erarbeitest. In meinem Wertecheck!

Trage Dich gerne in meinen Newsletter ein. Hier erfährst Du von den neuesten Tipps, Tricks und Angeboten zuerst, die Dir helfen, mehr Sichtbarkeit und Reichweite durch Personal Branding zu erlangen und so online Kunden zu finden.

Als Dankeschön bekommst Du meinen Wertecheck zugeschickt!

3 Beispiele für eine erfolgreiche Personal-Branding-Strategie

Es gibt viele berühmte Beispiele für eine erfolgreiche Personal-Branding-Strategie. Dazu gehören Konzerngründer wie Jeff Besos, Steve Jobs oder Elon Musk. Auch Medienstars haben ihren Erfolg der eigenen Personenmarke zu verdanken. Beispiele dafür sind Oprah Winfrey, Marie Forleo oder Rachel Hollis. Jetzt denkst Du sicher: das sind ja alles Prominente. Klar, das sind sie jetzt aber sie alle haben irgendwann mal als ein Niemand angefangen. Sie haben unermüdlich ihre Marken aufgebaut und sich so eine treue Community geschaffen, die sie bis heute begleitet.

 

Ich persönlich bin ein grosser Fan von Rachel Hollis. Sie hat vor über 12 Jahren als kleine Agenturinhaberin angefangen, hat sich dann zu einer Foodbloggerin weiterentwickelt kamen und ist heute weltweit für ihre Bücher und Veranstaltungen in der Persönlichkeitsentwicklung bekannt. Eine der wenigen Frauen in diesem Feld. Sie steht für Integrität und Authentizität, weil sie sehr offen und transparent ihr Leben, ihre Herausforderungen und ihre Fehler mit ihrer Community teilt. Wenn sie ein neues Produkt auf den Markt bringt, wird es ihr förmlich von ihren treuen Followern aus den Händen gerissen.

Ein weiteres, sehr gutes Beispiel hier in Deutschland ist für mich Jessica Diehl, die Gründerin von mindandstories. Sie besitzt eine Kreativagentur und ist vor allem für ihren Instagram Kanal bekannt. Auch sie hat einen sehr klaren Auftritt. Sie teilt ihre Freuden, ihr Leid, aber auch ihren Ärger mit ihrer Community und ist so authentisch und nahbar. Sie hat sich bereits eine treue Community aufgebaut und wächst stetig weiter. Sie wird gerne als Instagram Marketing Expertin zitiert.

 

Mein letztes Beispiel ist Dr. Natalia Wiechowski. Sie hat es in 3 Jahren geschafft, auf LinkedIn eine absolute Personal Branding Koryphäe zu werden. Sie hat sich über 76 000 Follower auf LinkedIn aufgebaut, ist erfolgreiche Keynote Speakerin und LinkedIn Expertin, besticht durch ihren fröhlichen Auftritt und ihre authentische Art.

 

Mit Strategie und Plan zu Deinem Erfolg online

Dir eine Personal-Branding-Strategie zu erarbeiten ist in meinen Augen der erste Schritt zum Aufbau Deiner erfolgreichen Personal Brand. Ultimativ wird das Deine Wunschkunden zu Dir führen, bzw. werden sie online auf Dich aufmerksam werden.

 

Die vielen Beispiele oben zeigen deutlich, dass Du längst kein Promi mehr sein musst, um Dir mit einer klaren Strategie und einem Plan Deine eigene Personal Brand aufbauen kannst. So ziehst Du Deine Wunschkunden an und bist online sichtbar. Auch als Experte wahrgenommen zu werden, ist einer der positiven Nebeneffekte.

 

Wenn ich Dich jetzt überzeugen konnte und Du Deine eigene Personal-Branding-Strategie erarbeiten willst, dann lies hier weiter: 

 

Nicole Wehn

Ich bin Nicole und ich liebe das Marketing, insbesondere Personal Branding. Ich helfe Unternehmern und Selbstständigen, sich klar als Personenmarke zu positionieren, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben und so mehr Sichtbarkeit, mehr Reichweite und ultimativ mehr Kunden zu erreichen.

 

Wunschkunden Workbook

Keine Lust mehr, Dich ewig abzumühen und trotzdem online nicht sichtbar zu sein?

Weißt Du denn überhaupt, wen Du online erreichen möchtest? Nein? Dann hol Dir jetzt mein kostenloses Wunschkunden Workbook - dann mußt Du nie wieder rätseln!

 

Melde Dich hier für meinen Newsletter an und erhalte wöchentliche Impulse zum Thema Personal Branding, Marketing und Sichtbarkeit! 

Als Dankeschön bekommst Du mein Wunschkunden Workbook. 

Vielen Dank für Deine Anmeldung!