Fangen wir gleich mal bei der ersten Frage an: Was bedeutet eigentlich Authentizität? Wenn Du es googlest, wirst Du bei Wikipedia folgende Erklärung finden: Authentizität bedeutet Echtheit im Sinne von Ursprünglichkeit.

Wenn Du bei Wikipedia weiter schaust, bekommst Du noch eine Definition im Marketing Sinn: Innerhalb der strategischen Markenführung wird Marken-Authentizität als ‘Wahrhaftigkeit des proklamierten Markennutzenversprechens’ definiert. Als wahrhaftig wird das Nutzenversprechen von den Nachfragern wahrgenommen, wenn sie den Eindruck haben, dass sich die Marke nach außen hin nicht anders darstellt, als sie ist.

Das ist genau so auch auf die Personenmarke übertragbar. Und da Du als Mensch der Kern Deiner Personenmarke bist, bist Du authentisch, sobald Du Dich so nach außen zeigst, wie Du bist. Ohne Dich zu verstellen – Ohne Dich zu inszenieren – Ohne so zu tun als ob.

Klar, ehrlich, direkt und persönlich.

Wenn Du Erfahrung auf Deinem Gebiet hast und Deinen Wunschkunden einen Schritt voraus bist, dann giltst Du als Expertin. Wenn Du also Dein Expertinnenwissen mit Deiner Persönlichkeit in direkte Verbindung bringst, dann hast Du Dich schon so klar positioniert, dass Du Dich von vielen da draußen klar abhebst.

Aber was meine ich damit, dass Du Deine Persönlichkeit mit Deinem Expertinnenwissen verbindest? Bzw. wie geht das genau?

Wunschkunden Workbook

Keine Lust mehr, Dich ewig abzumühen und doch online nicht sichtbar zu sein?

Das könnte daran liegen, daß Du nicht weißt, wen Du eigentlich online erreichen möchtest, für wen Du denn nun online sichtbar sein willst.

Finde endlich Deine Wunschkundin! In 4 einfachen Schritten zeige ich Dir in meinem kostenlosen Workbook wie!

Trage Dich in meinen Newsletter ein. Hier teile ich wöchentlich Tipps, Tricks und Angebote, die Dir helfen, mehr Sichtbarkeit und Reichweite durch Personal Branding zu erlangen und so online Kunden zu finden.

Als Dankeschön bekommst Du das Wunschkunden Workbook zugeschickt!

 

Zunächst habe ich wieder Wikipedia befragt, um einmal den Begriff «Expertin» klar zu definieren: Expertin (auch Fach- oder Sachkundiger oder Spezialist) ist eine Person, die über überdurchschnittlich umfangreiches Wissen auf einem Fachgebiet oder mehreren bestimmten Sacherschließungen oder über spezielle Fähigkeiten verfügt. Neben dem theoretischen Wissen kann dessen kompetente Anwendung, also praktisches Handlungswissen, für einen Experten kennzeichnend sein. Experten sind auf der Grundlage fachlichen Wissens und Könnens imstande, ‘Aufgaben und Probleme zielorientiert, sachgerecht, Methoden geleitet und selbständig zu lösen und das Ergebnis zu beurteilen’.

Das bedeutet, dass Du als Coach, Trainerin, Beraterin oder sonstige Dienstleisterin und Unternehmerin eine Expertin bist, sobald Du Deinem Wunschkundin einen Schritt voraus bist bzw. für ihre größten Probleme eine Lösung bietest.

Viele meiner Kundinnen sind absolute Geheimtipps auf ihrem Gebiet. Und warum sind sie Geheimtipps? Weil sie sich selbst nicht als Expertin sehen. Also ist Dein erster Schritt auf dem Weg zur glaubwürdigen Personal Brand Dein Mindset-Shift: Du bist eine Expertin, wenn Du Menschen weiterhelfen und ein Problem für sie lösen kannst. Mehr darüber erfährst Du auch in meinem Blogartikel Wie Du Dich als Expertin positionierst.

Wenn Du also jetzt Dein Expertinnenwissen großzügig und regelmäßig teilst, ist das schon mal die halbe Miete. Schritt 2 ist also, dass Du Dich auf ein Content Format festlegst und wirklich regelmäßig, zuverlässig und mit echtem Commitment für Deine Community da bist und Dich zeigst.

Du teilst Dein Wissen schon regelmässig, aber irgendwie fällst Du unter den anderen Dienstleistern mit ähnlichem Angebot nicht auf? Dein Wissen haben aber natürlich viele und man kann es auch sicher in Lehrbüchern oder dem Internet nachlesen. So bist Du eben noch keine Personal Brand. Dein nächster Schritt – Schritt Nummer 3 – ist Deine Persönlichkeit einzustreuen.

Und da kommt bei vielen meiner Kundinnen auch die Frage durch: Was gehört denn zu meiner Persönlichkeit? Privates will ich nicht zeigen. Was privat ist und was persönlich, das ist sehr individuell und da gehen auch viele Menschen unterschiedliche Wege. Da gibt es auch kein richtig oder falsch. Sondern da befrage ganz klar Dein Bauchgefühl, was sich für Dich richtig anfühlt. Was Du wirklich zeigen möchtest. Zu diesem Thema ist übrigens eine ganze Podcastepisode entstanden, in der ich viele Ideen und Anregungen mit Dir teile, wie Du Deine Persönlichkeit einfließen lassen kannst, ohne zu persönlich zu werden. Hör also gerne mal rein.

Du teilst Expertinnenwissen, Du lässt persönliche Elemente einfließen, aber trotzdem will es nicht so ganz klappen mit der Sichtbarkeit? Oder Dir fehlen zwischen Launches die springenden Ideen, wie Du wirklich so präsent sein kannst, dass Du Dich glaubwürdig als Personenmarke etablierst? Dann frage ich Dich hier, ob Du auch immer authentisch bist, mit dem, was Du teilst?

Denn Du darfst auch ruhig mal planlos sein. Oder überfordert. Oder müde. Eine heile Welt ist nicht glaubwürdig für die meisten Menschen. Wer immer so tut, als wäre alles ein Spaziergang, der wirkt nicht authentisch. Denn so ist das Leben nicht. Und das Unternehmertum auch nicht. Das ist eine Achterbahnfahrt.

Content Überforderung passiert in jeder Phase Deines Business

Egal, ob Du schon seit Jahren Deine Arbeit machst oder erst neu dabei bist und am Anfang stehst. Jederzeit kannst Du eine Blockade erleben oder mal unmotiviert sein.

Auch ich sitze nach über 50 Podcastepisoden und ebenso vielen Blogartikeln manchmal vor einem weißen Blatt Papier und denke mir: Puh, was soll ich bloß diese Woche wieder schreiben oder worüber kann ich diese Woche sprechen.

Wenn es Dir auch so geht, dann habe ich einen Geheimtipp für Dich: nutze Stories für Deinen Content. Und damit meine ich nicht die Instagram Stories. Ich meine Geschichten. Geschichten aus Deiner Vergangenheit, Geschichten, die Dir mit Kunden passiert sind. Geschichten, die Du mit Deinen Kindern oder Deinem Partner passiert sind. Geschichten auf Reisen, Geschichten im Alltag. Auch Geschichten aus Filmen darfst Du Dir jederzeit zur Hilfe nehmen, um Deinen Content aufzupeppen

Denn guter Content und Mehrwert sind nicht nur platte Infos. Mehrwert ist auch unterhaltsam und aufbauend. Merke Dir die 3 E’s: Entertaining, Educating, Elevating. Das macht guten Content aus und lässt Dich persönlich und glaubwürdig sein. Schließlich hebst Du Dich genauso ab! Wenn die Leute bei Deinem Thema an Dich denken, Dich empfehlen und Dir gerne folgen und Deine Inhalte konsumieren.

Wichtig ist dabei, dass Du bei Deinen Themen bleibst. Bei Deinem Expertinnenthema. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich täglich viele Geschichten erlebe und oft kann ich mit ganz viel Leichtigkeit den Bogen spannen zu meinen Podcastepisoden oder in meinem Newsletter, um ein Angebot zu präsentieren oder eine Neuigkeit bekannt zu geben.

Das ist übrigens etwas, was ich auch meinen Kundinnen in meinen 1:1 Coachings mitgebe. Die Leichtigkeit, mit Geschichten als Expertin wahrgenommen zu werden, Vertrauen aufzubauen und so als Personenmarke glaubwürdig rüber zu kommen.

Vieles ist eine Frage der Perspektive und des Mindsets, anderes ist einfach eine Frage der Ideen und der Inspiration. In jedem Fall machst Du immer alles richtig, wenn Du auf Dein Bauchgefühl hörst und Dich ehrlich nach außen zeigst. Denn keiner will ein aufgesetztes oder künstliches Bild sehen. Wir alle haben unsere Hochs und Tiefs. Alle! Content Überforderung passiert auch etablierten und berühmten Personal Brands. Aber solange Du das thematisierst und Deine Community mitnimmst auf Deine Reise, machst Du immer alles richtig und bist glaubwürdig. So hebst Du Dich in der «alles-ist-einfach-und-shiny-Social-Media-Welt» mit Leichtigkeit ab!

 

Wenn Du Coach, Beraterin, Trainerin, Selbstständige oder Dienstleisterin bist und Fragen zum Thema hast oder wenn Du an Deiner eigenen Sichtbarkeit arbeiten möchtest, dann schreib mir gerne eine Email an hallo@nicolewehn.de Ich freue mich, Dich kennen zu lernen.

 

Nicole Wehn

Ich bin Nicole und ich liebe das Marketing, insbesondere Personal Branding. Ich helfe Unternehmern und Selbstständigen, sich klar als Personenmarke zu positionieren, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben und so mehr Sichtbarkeit, mehr Reichweite und ultimativ mehr Kunden zu erreichen.

 

Wunschkunden Workbook

Keine Lust mehr, Dich ewig abzumühen und trotzdem online nicht sichtbar zu sein?

Weißt Du denn überhaupt, wen Du online erreichen möchtest? Nein? Dann hol Dir jetzt mein kostenloses Wunschkunden Workbook - dann mußt Du nie wieder rätseln!

 

Melde Dich hier für meinen Newsletter an und erhalte wöchentliche Impulse zum Thema Personal Branding, Marketing und Sichtbarkeit! 

Als Dankeschön bekommst Du mein Wunschkunden Workbook. 

Vielen Dank für Deine Anmeldung!