Personal Branding ist kein neuer Marketing Trend, sondern eine handfeste Strategie, die Dich dabei unterstützt, Dein Business durch die Decke gehen zu lassen. Allerdings schafft es nicht jede Unternehmerin oder Selbstständige, eine erfolgreiche Personal Brand aufzubauen.

Welche Stolpersteine es gibt, welche Fehler ich zu Beginn meiner Selbstständigkeit gemacht habe und was meiner Erfahrung nach die 5 größten Fehler beim Aufbau einer Personal Brand sind und wie Du sie verhindern kannst, erfährst Du in diesem Artikel.

 

Meine große Leidenschaft gilt dem Personal Branding. Ich habe es mit einer ausgefeilten Personal Branding Strategie geschafft, mir in weniger als 12 Monaten eine treue Community aufzubauen und so online Kunden zu gewinnen.

 

 

Personal Branding ist kein Marketing Zauber

Oder ein neuer Trend, der gerade aktuell ist. 

Den Begriff «Personal Branding» gibt es schon sehr lange und ich habe darüber das erste Mal in Napoleon Hill’s Buch «Think and grow rich – denke und werde reich» gelesen. Das hat er bereits 1938 geschrieben. Ich kann es dir nur empfehlen, aber ein kurzer Hinweis: es ist nicht ganz einfach zu lesen, weil es doch schon eine recht alte Sprache verwendet. Aber die Konzepte und Prinzipien, die in diesem Buch erklärt werden sind aktueller denn je und es lohnt sich auf alle Fälle!

Personal Branding bedeutet nichts anderes als dass man anstatt des Produktes den Mensch zur Marke macht und so durch die Persönlichkeit die Personenmarke emotional auflädt. Wir Menschen suchen die Verbindung im Alltag und durch die unterschiedlichen Facetten eines Charakters, seine Ecken und Kanten, die den Mensch ausmachen, schaffen wir eine emotionale Verbindung und bauen so Vertrauen auf.

 

Die 5 größten Fehler beim Aufbau einer Personal Brand

Klingt ganz einfach, oder? Ja, ist es aber nicht.

Ich habe in meiner Arbeit als Personal Branding Coach schon die unterschiedlichsten Sachen erlebt und die 5 grössten Fehler, die mir immer wieder begegnen, die möchte ich gerne mit Dir teilen:

 

Wunschkunden Workbook

Keine Lust mehr, Dich ewig abzumühen und doch online nicht sichtbar zu sein?

Das könnte daran liegen, daß Du nicht weißt, wen Du eigentlich online erreichen möchtest, für wen Du denn nun online sichtbar sein willst.

Finde endlich Deine Wunschkundin! In 4 einfachen Schritten zeige ich Dir in meinem kostenlosen Workbook wie!

Trage Dich in meinen Newsletter ein. Hier teile ich wöchentlich Tipps, Tricks und Angebote, die Dir helfen, mehr Sichtbarkeit und Reichweite durch Personal Branding zu erlangen und so online Kunden zu finden.

Als Dankeschön bekommst Du das Wunschkunden Workbook zugeschickt!

Fehler Nummer 1: Du bietest einen Bauchladen an

Das habe ich auch gemacht. Ich war 14 Jahre Marketing Managerin in den unterschiedlichsten Unternehmen. Als ich mich 2018 selbstständig gemacht habe und offline über mein Netzwerk neue Kunden gewonnen habe, da gab es keinen Grund mich einzugrenzen.

Dann habe ich aber angefangen, Social Media Kanäle mit dem Ziel zu bespielen, auch online Kunden zu gewinnen und Interessenten anzusprechen. Tja, das hat dann mit meinem Marketing Bauchladen überhaupt nicht geklappt. Ich habe auf meinem Blog so ziemlich jedes Marketingthema einmal angekratzt. Aber irgendwie wollte es nicht ganz so laufen…. Erst, als mir mein grösster Kunde wegbrach und ich vor dem beruflichen Aus stand, nahm ich all meinen Mut zusammen und positionierte mich spitz in einem Thema, dass mir schon immer sehr viel Freude gemacht hat: dem Personal Branding. Und schwupps, klappte es mit den Kunden und der Sichtbarkeit online. Ich kann Dir also aus eigener Erfahrung sagen: trau Dich, nicht an alle verkaufen zu wollen, sondern nur an eine ausgewählte Gruppe. An Deine Wunschkundin. Und Du wirst sehen: es wird sich so viel ändern.

 

Fehler Nummer 2: Du kopierst andere

Vor allem auf den Social Media Kanälen sehe ich immer wieder Menschen, die andere kopieren. Frei nach dem Motto: was sie kann, das kann ich auch. Auch mir ist das schon passiert und das, obwohl ich damals noch gar nicht so «bekannt» war. Da kann ich Dir nur empfehlen: schau nicht zu viel links und rechts sondern konzentriere Dich auf das, was Du kannst und was Du anbieten willst. Klar gibt es immer wieder Überschneidungen, schließlich ist alles, was wir anbieten oder teilen in irgendeiner Form schon da gewesen. Umso wichtiger ist es, dass Du auf Dich schaust und Deinen Weg findest. Bringe Deine Persönlichkeit ein und mache die Dinge so, wie eben nur Du sie machen oder darstellen kannst. Das ist das A und O bei dem Aufbau Deiner Personenmarke. Dabei muss der Inhalt nicht zwingend originell sein, aber auf alle Fälle die Darbietung. Es hat übrigens noch einen Vorteil, wenn Du Deinen eigenen Weg gehst und Deine Individualität reinbringst: Du musst nicht immer schauen, was die anderen machen und bekommst so auch nicht das Gefühl, dass alle so mega durchstarten oder Du abgehängt wirst von der Konkurrenz…

 

Fehler 3: Du kennst Deine Werte und Stärken nicht

Jaja, ich weiss, ich wiederhole mich hier immer wieder. Noch immer stelle ich in meinen Kennenlerngesprächen fürs Coaching fest, dass so viele Unternehmerinnen und Selbstständige ihre Werte und Stärken nicht kennen! Dabei sind Deine Werte der Kern Deines Tuns, Handelns und Denkens. Warum Werte so wichtig sind, habe ich dir in meinem letzten Artikel schon ausführlich erklärt.  

Ich sehe das immer wieder, dass so viele nicht wissen wofür sie stehen wollen, was ihnen wichtig ist und was sie ausmacht. 90% Deines Tun, Handelns und Denkens werden von Deinem Wertesystem bestimmt! Es wird also Zeit, Deine Werte kennenzulernen und festzulegen!

Denn dann kommt das nächste Problem: viele kennen auch ihre Stärken nicht. Hast Du Dich schon mal mit Deinen Stärken befasst? Also so richtig? Jetzt sagst Du vielleicht klar, ich bin gut organisiert und immer pünktlich! Aber um Deine Stärken genau zu kennen, musst Du unbedingt andere fragen, die Dich gut kennen. Ich meine damit, hast Du schon mal Dein Umfeld, Freunde, Familie, Kollegen, Partner gefragt, was Deine Stärken sind? Nein? Dann mach das unbedingt, denn das ist ein so grosser AHA Moment für viele und das war es auch für mich! Ich frage immer sehr gerne andere, wie sie mich sehen. Das ist sehr aufschlussreich und unterstützt Dich dabei, Deine Positionierung zu schärfen. Denn wenn Du in einem Bereich tätig bist, in dem Du Deine Stärken täglich einsetzen kannst, dann ist das ein Gewinn für alle Beteiligten! Und Du hast endlich Spaß mit dem, was Du tust!

 

Fehler 4: Du versteckst Deine Persönlichkeit

Deine Persönlichkeit macht Dich aus. Deine Persönlichkeit ist das, was Menschen dazu bewegt, zu Dir Vertrauen aufzubauen und dann bei Dir zu kaufen. Trotzdem verstecken sich viele und sprechen nur über ihr Wissen, ihre Dienstleistung, ihr Angebot. Das lockt aber niemanden hinter dem Herd hervor! Klar sind Dein Angebot und Deine Dienstleistung wichtig, aber im Vordergrund musst Du stehen. Denn Deine Personenmarke aufbauen bedeutet, Dich sichtbar zu machen. Nicht nur Deine Business Seite oder Dein Können sondern auch Deine Interessen, Deine Hobbies, Dinge, die Dich begeistern, wie Bücher oder Podcasts, Deine Familie, Deine Freunde, Deine Business Partner, Deinen Werdegang, Deine Haustiere, eben DICH! Klar, wer sich zeigt, macht sich auch angreifbar. Aber ich kann Dir versichern, dass Du ohne Deine Persönlichkeit zu zeigen keine Kunden online gewinnen wirst. Ich gebe Dir mal ein Beispiel: ich habe einen Hund und ich bin Mama von zwei Kindern. Das schafft sofort bei einer Hundebesitzerin und ebenfalls Mama von zwei Kindern, die auf mich virtuell trifft, eine echte und tiefe Verbindung, weil ihr das Leben, das ich führe, vertraut ist.

 

Fehler 5: Du bist nicht authentisch bzw. Du spielst eine Rolle

Wenn man ein Produkt positioniert, ist es üblicherweise so, dass man Marktforschung betreibt, das Produkt entwickelt und dann das Alleinstellungsmerkmal drüber stülpt. Bei einem Menschen, der sich als Marke positionieren möchte, um so als Unternehmerin oder Selbstständige online Kunden zu gewinnen, da sieht es natürlich genau umgekehrt aus. Sobald Du versuchst, etwas zu sein, was Du nicht bist, merken das Deine Zuhörer, Follower, Leser sofort. Sobald Du anfängst eine Rolle zu spielen, ist das Gift für Deine Personenmarke. Dazu gehören Fehler ebenso wie eine gewisse Sprache, die eher aufgesetzt wirkt oder ein Kleidungsstil, in dem Du Dich unwohl fühlst. Am Ende des Tages will Deine Community nur Dich sehen und von Dir lernen. Sie wollen Deine Facetten kennen lernen und Deine Eigenarten. Also trau Dich und zeig Dich, genau so wie Du bist. Du wirst sehen, so fühlst Du Dich auch viel wohler in Deiner Haut!

 

An dieser Stelle sagen viele: ja, aber ich will nichts privates zeigen. Da kann ich nur auch Dir den Hinweis geben: persönlich ist nicht privat. Bei der eigenen Privatsphäre hat jeder Mensch seine individuelle Grenze. Daher gilt, dass Du all das zeigen kannst und sollst, was sich für Dich gut anfühlt. Auch das gehört zum authentisch sein dazu. Du setzt die Grenze und niemand sonst.

 

Du siehst, es gibt so manchen Stolperstein, wenn es um den Aufbau Deiner Personal Brand geht. Und das sind nur die häufigsten Fehler, die ich beobachtet habe, bzw. habe ich selbst tatsächlich fast alle auch gemacht. Aber ich habe sehr schnell gemerkt, dass ich so keine Sichtbarkeit und keine Reichweite in der Online-Welt bekomme.

 

Sobald Du Deine Werte & Stärken kennst, Dich vom Bauchladen verabschiedest, nicht mehr auf die anderen schaust, Deine Persönlichkeit zeigst und authentisch bist, steht Deinem Online-Erfolg nichts mehr im Weg!

 

Ich habe noch ganz wundervolle News für Dich. Mein Online Kurs «Pole Position – In 4 Wochen zu Deiner glasklaren Positionierung» öffnet bald wieder für kurze Zeit seine Tore. Melde Dich jetzt schon auf der Warteliste an und sichere Dir den exklusiven Wartelistenbonus. 

 

 

Nicole Wehn

Ich bin Nicole und ich liebe das Marketing, insbesondere Personal Branding. Ich helfe Unternehmern und Selbstständigen, sich klar als Personenmarke zu positionieren, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben und so mehr Sichtbarkeit, mehr Reichweite und ultimativ mehr Kunden zu erreichen.

 

Wunschkunden Workbook

Keine Lust mehr, Dich ewig abzumühen und trotzdem online nicht sichtbar zu sein?

Weißt Du denn überhaupt, wen Du online erreichen möchtest? Nein? Dann hol Dir jetzt mein kostenloses Wunschkunden Workbook - dann mußt Du nie wieder rätseln!

 

Melde Dich hier für meinen Newsletter an und erhalte wöchentliche Impulse zum Thema Personal Branding, Marketing und Sichtbarkeit! 

Als Dankeschön bekommst Du mein Wunschkunden Workbook. 

Vielen Dank für Deine Anmeldung!