Wenn Du Dich als erfolgreiche Personal Brand etablieren möchtest, dann musst Du Dich zeigen! Das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen. Denn wenn Du Dich nicht zeigst, dann kann man Deine Persönlichkeit nicht kennen lernen. Und kein Vertrauen zu Dir aufbauen.

«Ich will aber keine privaten Details von mir zeigen!» ist ein Satz, den ich oft zur Antwort bekomme, wenn ich mit meinen Kunden in meinen 1:1 Coaching Sessions bespreche, wie und wo sie sich sichtbar machen wollen.

Wie wenig dieses «sich zeigen» mit Deiner Privatsphäre zu tun hat, was der Unterschied zwischen persönlich und privat ist und wie Du Inhalte mit Persönlichkeit entwickelst, mit denen Du Dich wohlfühlst und die zu Dir und Deinem Business passen, erfährst Du in diesem Blogartikel.

 

Was es für mich bedeutet Persönlichkeit zu zeigen

Vielleicht ist es Dir auch schon mal so gegangen, dass Du eine Werbung auf Facebook, Instagram oder LinkedIn von einem Coach, Trainer oder Berater angezeigt bekommen hast, den Du noch nie in Deinem Leben gesehen hast. Ich sehe täglich neue Gesichter mit neuen Versprechen, manchmal mehr oder weniger interessant für mich. Nun gehe ich mal davon aus, dass Du nicht sofort bei einem völlig Fremden willkürlich kaufen würdest, nur weil er in seiner Anzeige Dinge sagt, die Dich ansprechen.

Aber, Du entscheidest sicher sofort, ob Du auf die Anzeige klicken möchtest, oder nicht. Ich habe neulich in einem Artikel in Die Welt gelesen, dass es nur eine Zehntelsekunde für einen ersten Eindruck braucht. Das bedeutet, dass wir sehr schnell entscheiden können, ob uns jemand sympathisch ist, oder eben nicht.

Jetzt gehen wir mal davon aus, dass Du eine Anzeige siehst und Dir ist der Coach sympathisch. Der Coach sagt auch noch Dinge, die Dich ansprechen. Du klickst auf mehr und landest auf dem Social Media Profil dieses Coaches. Dann stöberst Du ein bisschen in ihren Beiträgen, liest in die Info oder die Bio, vielleicht schaust Du auch auf ihrer Website vorbei. Sie hat ein Hund, genau wie Du! Sie empfiehlt in einem Beitrag Dein Lieblingsbuch, in einem anderen spricht sie über ihre Überforderung in der Vergangenheit mit Familie und Job & Co – und spricht Dir damit aus der Seele. Du folgst ihr. Dadurch bekommst Du nun regelmässig ihre Inhalte angezeigt und Du lernst sie dadurch besser kennen. Eigentlich genauso, wie Du es auch im realen Leben auf einer Veranstaltung tun würdest. Ihr tauscht Euch aus, Du gibst Feedback, sie hört interessiert zu.

Jetzt stell Dir einmal vor, wir spulen nochmal zurück und Du kommst auf ihr Profil und sie teilt kaum Bilder von sich. Du siehst sie auch nicht wirklich oft. Sie spricht nur von ihrer Dienstleistung und Du hast das Gefühl, es geht nur ums Business. Vielleicht schon mit Mehrwert, aber eben ohne Seele, ohne Verbindung, ohne Emotionen. Würdest Du ihr folgen? Ich denke nicht. Und genau das bedeutet es für mich, Persönlichkeit zu zeigen.

Wertecheck

Wir alle haben Werte. Dadurch, dass Du Dir Deiner wichtigsten Werte bewusst wirst, und sie in Deiner Arbeit lebst und kommunizierst, schaffst Du eine Verbindung zu Deiner Zielgruppe. Das beste daran ist: damit hebst Du Dich auch von der Masse ab und baust Dir eine erfolgreiche Marke auf!

Ich zeige Dir einen einfachen Prozess, mit dem Du Dir schnell und unkompliziert Deine Werte erarbeitest. In meinem Wertecheck!

Trage Dich gerne in meinen Newsletter ein. Hier erfährst Du von den neuesten Tipps, Tricks und Angeboten zuerst, die Dir helfen, mehr Sichtbarkeit und Reichweite durch Personal Branding zu erlangen und so online Kunden zu finden.

Als Dankeschön bekommst Du meinen Wertecheck zugeschickt!

Warum Beziehungsaufbau im Personal Branding so wichtig ist

Schauen wir uns einmal an, warum es eigentlich so wichtig ist, Persönlichkeit zu zeigen. An meinen beiden Beispielen hast Du vielleicht schon gemerkt, dass es um den Beziehungsaufbau geht im Personal Branding. Das ist wie in der echten Welt auch: wir lernen jemanden kennen und dann suchen wir nach einer Verbindung, nach ähnlichen Interessen und Anknüpfpunkten. Warum tun wir das? Weil wir Menschen nur über Emotionen Vertrauen aufbauen, bzw. weil wir uns gerne mit Menschen umgeben, die uns verstehen, die unser Leben nachvollziehen können, die wir verstehen und unser Leben kennen. Es ist wichtig, dieses Vertrauen aufzubauen, denn nur wenn die Menschen Dir vertrauen, dann kaufen sie auch bei Dir. Oder würdest Du von jemandem ein Produkt oder eine Dienstleistung kaufen, dem Du nicht vertraust? Also ich würde das nicht tun!

Nun magst Du vielleicht sagen, dass Du aber keine privaten Dinge von Dir teilen möchtest. Und da kann ich Dir nur sagen: persönlich ist definitiv und auf gar keinem Fall privat! Ich habe beispielsweise auch zwei Kinder, die auf alle Fälle zu mir und meiner Persönlichkeit gehören, die aber in meinem Business Kontext nur mal von Weitem auftauchen. Denn sie zu verheimlich wäre nicht authentisch, sie aber zu zeigen, ist mir zu privat.

Da ist jeder Mensch anders und das muss auch jeder für sich selbst entscheiden. Frage Dich am Besten einmal selbst, was sich für Dich stimmig anfühlt. Was Du zeigen kannst und auch möchtest. Verstell Dich dabei nicht, oder mach Dinge, nur weil andere sie auch tun. Bleib bei Dir und bei dem, was Dir wichtig ist. Aber zeig Deine Persönlichkeit, weil sie ist Dein größter USP. In der Podcastepisode #7  erkläre ich Dir im Detail, wie Du Deinen USP – Dein Alleinstellungsmerkmal – herausarbeitest und da lernst Du auch, dass Deine Persönlichkeit das ist, was Dich von anderen Dienstleistern, Unternehmerinnen und Selbstständigen unterscheidet!

  

5 Ideen, wie du deine Persönlichkeit zeigen kannst

Aber welche Elemente Deiner Persönlichkeit machen da Sinn? Ich würde mal grob sagen, alles, was Dich interessiert. Dabei habe ich Dir 5 Ideen mitgebracht, die Dir vielleicht auf die Sprünge helfen können, bzw. die Dir als Anregungen dienen können, zu entscheiden, welche Teile Deiner Persönlichkeit Du zeigen möchtest.

  1. Deine Hobbies: Ja, das klingt so ein bisschen altbacken, aber das ist nach wie vor noch ein großer Pool an Elementen, die Dich mit anderen verbinden. Ob das nun Fußball, Kochen, Skifahren oder Basteln ist – die Auswahl ist unendlich und Du wirst sehen, sobald Du darüber sprichst fühlen sich Menschen mit denselben Hobbies von Dir angezogen.
  2. Deine Interessen: Das ist nicht dasselbe, wie Hobbies. Zu Interessen können Bücher gehören, Podcasts, Sendungen, Menschen, die Dich inspirieren, Zitate von berühmten Persönlichkeiten, die Dich motivieren, aber auch Erfahrungen, Erlebnisse und Reisen. Auch da sind Deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  3. Dein Business-Alltag: Ja, das klingt jetzt super langweilig. Wen interessiert denn mein Alltag? Da passiert doch nichts! Aber warum sind Telenovelas so beliebt? Weil wir gerne den Alltag anderer sehen, und da auch wieder die Verbindung zu unserem eigenen Alltag ziehen. Beispiel: Starbucks Tassen
  4. Deine Herangehensweise: Was meine ich damit? Deine Prozesse, die Art, wie Du an Projekte rangehst, wie Du Dich fortbildest, wo Du Schwerpunkte setzt. Auch da ist unsere natürliche Neugier getriggert, weil wir wissen wollen, wie es denn die anderen machen.
  5. Deine Umgebung: Dazu können natürlich Deine Kinder gehören. Wem das, wie in meinem Fall, aber zu privat ist, der kann ja darüber sprechen, überhaupt Kinder zu haben, wie der Familienstand ist, wie die Haustiere heißen. Aber auch wo Du herkommst, wo Du wohnst, welche Berufsausbildung Du hast, wo Du schon gelebt hast. Allein das Einfliessen lassen dieser Aspekte Deiner Persönlichkeit stellt eine automatische Verbindung dar.

Ich fasse das nochmal zusammen: Wenn Du eine erfolgreiche Personal Brand aufbauen möchtest, dann musst Du Dich Deiner Community auch zeigen und eine Beziehung zu ihr aufbauen. Das schaffst Du nur, wenn Du auch Deine Persönlichkeit mit einfließen lässt, nicht nur Dein Wissen. Denn Dein Wissen, das haben andere auch oder das gibt es überspitzt gesagt in einem Buch zum Nachlesen. Aber umsetzen kannst nur Du es so wie Du! Und wir alle suchen immer die Verbindung und das Vertrauen durch den Alltag, durch Gemeinsamkeiten.

Persönlich heißt nicht privat und Du selbst entscheidest, wo da für Dich die Grenzen sind. Also zeig Dich! Also zeig Deine Hobbies, Deine Interessen, Deinen Alltag, Deine Umgebung und Deine Herangehensweisen. Deine Community wird es Dir danken!

Wenn Du Coach, Beraterin, Trainerin, Selbstständige oder Dienstleisterin bist und Dir Begleitung beim Aufbau deiner erfolgreichen Personal Brand wünschst, dann schreib mir gerne eine Email an nicole@solou.de. Ich freue mich, Dich kennen zu lernen.

 

 

Nicole Wehn

Ich bin Nicole und ich liebe das Marketing, insbesondere Personal Branding. Ich helfe Unternehmern und Selbstständigen, sich klar als Personenmarke zu positionieren, sich von ihren Mitbewerbern abzuheben und so mehr Sichtbarkeit, mehr Reichweite und ultimativ mehr Kunden zu erreichen.

 

Wertecheck

Willst Du Kunden online gewinnen? Dann musst Du Deine Werte kennen!

Melde Dich hier für meinen Newsletter an und erhalte monatliche Impulse zum Thema Personal Branding, Marketing und Sichtbarkeit über Social Media!

 

Als Dankeschön bekommst Du meinen Wertecheck zugeschickt, um Deine individuellen Werte zu finden!

Vielen Dank für Deine Anmeldung!