So wie letztes Jahr auch blicke ich heute zurück auf das Jahr und teile mit Dir meine größten Learnings und was besonders gut für mich funktioniert hat. Und es ist total spannend, denn ich habe mir dazu meinen letzten Jahresrückblick angehört und durfte feststellen, dass jedes Jahr ein wahnsinniges Wachstum für mich gebracht hat. Innerlich sowie äußerlich. Im Vergleich zum Jahresrückblick 2021 kann ich schon sagen, dass ich ein anderer Mensch bin.

Jedes Jahr steht bei mir unter einem Motto. Letztes Jahr war es die Leichtigkeit. In diesem Jahr war es die ‚Spielerische Neugier‘. Lass uns gemeinsam zurückreisen, Monat für Monat, um Dir zu zeigen, wie mich dieses Motto durch das Jahr begleitet hat.

Lerne, wie meine Klientinnen 6- und mehrfach 6-stellige Umsatzdurchbrüche erreichen

OHNE sich auszubrennen

Kostenloses Training für Online Business Ladies, die einen echten Durchbruch bei ihren Ergebnissen erzielen wollen

Nicole Wehn Masterclass
 

Ganz klar, wir starten im Januar. Das Jahr bin ich mit innerlichem Stress gestartet. Ende 2021 habe ich meine Positionierung verändert und es hat mich innerlich unheimlich unter Druck gesetzt, das Neue Jahr direkt perfekt zu starten und mit allen neuen Tools und Modalitäten, die ich in meiner Coaching-Ausbildung zum Transformational Embodiment Coach im Jahr davor erlernt hatte an die Öffentlichkeit zu gehen. Da war er also wieder, der Perfektionismus 😉 Denn auch wenn es im Außen zu oft alles sehr leicht aussieht, sind da oft Zweifel und innerliche Glaubenssätze. Hallo Imposter-Syndrom. Du siehst, auch ich habe immer wieder die gleichen Herausforderungen wie Du und innere Arbeit gehört für mich zur täglichen Arbeit dazu. Du weißt, für mich ist Authentizität eins meiner Hauptwerte und deshalb möchte ich, dass Du weißt, dass auch ich meine Zweifel habe und mich mit meinen Glaubenssätzen auseinandersetzen muss. Im Januar habe ich übrigens auch meine Hypnose Kenntnisse noch vertieft.

 

Doch springen wir zum Februar weiter. Mein großer Traum für 2021 war es mein erstes eigenes Gruppen-Programm zu entwickeln und die Authentic Business Academy wurde Ende Oktober 2021 geboren. Die Academy hat aber im Februar so richtig angefangen, Formen anzunehmen. Denn ursprünglich war für das Gruppen-Programm 6 Monate geplant. Doch es war spürbar, dass der Trend in die andere Richtung geht, weil die Leute sich nicht mehr so lange committen möchten. Also sind es 3 Monate geworden.

 

Allgemein war der Februar sowie der März für mich mit großen Learnings verbunden. Ich habe lernen dürfen, dass Selbstbewusstsein immer im Inneren beginnt. Denn Du kannst nicht in Deinem Business selbstbewusst auftreten, wenn Du zuhause ‚das Mütterchen am Herd‘ spielst und nicht in der Lage bist, Deine Wünsche, Bedürfnisse und Vorstellungen klar zu äußern.

 

Der März stand im Zeichen der Familie. Denn da hatte Covid uns so richtig im Griff.

 

Im April habe ich das skripten und damit den Perfektionismus für meine Podcast-Episoden losgelassen. Denn früher habe ich alles geskriptet und ins kleinste Detail geplant. Ich bin heute viel mehr im Vertrauen, dass all das, was ich mit Dir teile, für Dich genau das richtige ist.

 

Im Mai habe ich meinen allerersten Live Workshop in Berlin vor über 300 Menschen gehalten. Auch da packte mich das Lampenfieber, doch mit Meditation und der Selbstregulierung meines Nervensystems hatte ich auch das wieder schnell im Griff. Auch für die Authentic Business Academy fiel im Mai der Startschuss.

 

Im Juni habe ich mich von der ‚International Coaching Federation‘ offiziell zertifizieren lassen, denn Qualität ist mir eben auch sehr wichtig.

 

Im Juli bin ich mit einem Privatjet nach Nizza geflogen und habe dort auch einiges erleben dürfen. Mehr dazu, kannst Du Dir hier nochmal anhören.

 

Der August ist traditionell mein Urlaubsmonat. Ich genieße die Zeit mit meinen Kids und nutze die Zeit auch um wieder Kreativität ins Business zu bringen.

 

Der September startete in die zweite Runde der Authentic Business Academy.

 

Eine Reise nach Miami war im Oktober für mich ein Highlight, denn diese Reise war für mich mit ganz viel innerer Heilung verbunden.

 

In diesem Jahr, und zwar im November habe ich mich frühzeitig, für die weitere Unterstützung im neuen Jahr durch meinen Coach Natalie McNeil entschieden. Auch habe ich die Entscheidung getroffen, mich von einem Teammitglied zu trennen, obwohl ich sehr auf langfristige Unterstützung setze, nicht nur was meine eigenen Coachings betrifft.

 

Im Dezember ziehe ich immer mein persönliches Fazit für das aktuelle Jahr. Ich schaue zurück, ich entdecke, was mich geprägt hat, wie mein Motto mich durch das Jahr getragen hat und natürlich auch was im neuen Jahr für Trends entstehen oder sich weiterentwickeln können. Denn ich beobachte den Markt sehr gerne und finde die Entwicklung sehr interessant.

 

Was mein Motto für 2023 wird, verrate ich Dir noch 😉

 

 

 

Wünschst Du Dir ein richtig erfolgreiches Business? Bist Du mutig und bereit, nach innen zu schauen und zu entdecken, wer Du wirklich bist? Dann lass uns in einem Clarity Coaching das lösen, was Dich davon abhält, so richtig durchzustarten und mit Leichtigkeit und Freude ein Business nach Deinen Regeln zu kreieren.

 
Personal Branding Coach Nicole Wehn

 

Nicole Wehn

Ich bin Nicole, und ich helfe ehrgeizigen Unternehmerinnen wie Dir, ihre wahre Persönlichkeit zu erkennen und selbstbewusst in ihrem Business zu verkörpern.
Damit Du Dir ein richtig erfolgreiches Business kreierst, das sich leicht und frei anfühlt  –ohne mehr zu arbeiten und ohne Dich selbst und Deine Lieben zu vernachlässigen.